Tipps und Tricks – Eine zu kleine Festplatte durch eine grö­ßere Erset­zen – Teil 3 Fehlerbetrachtung

In “Tipps und Tricks – Eine zu kleine Fest­platte durch eine grö­ßere Erset­zen – Teil 1 Par­ti­tio­nie­ren” zeige ich, wie Sie Ihre neue Fest­platte durch Par­ti­tio­nie­ren mit einer freien Soft­ware für das anschlie­ßende Klo­nen vor­be­rei­ten. Hier fin­den Sie auch die Links zur ver­wen­de­ten freien Software.

In “Tipps und Tricks – Eine zu kleine Fest­platte durch eine grö­ßere Erset­zen – Teil 2 Spiegeln/Klonen” beschreibe ich aus­führ­lich wie die alte auf die neue Fest­platte geklont wird.

Im Teil 3 zeige ich wie Sie auf mög­li­che Feh­ler beim Klo­nen Ihrer neuen Fest­platte reagie­ren können.

 

Zuerst die schlechte Nach­richt: Clo­ne­zilla v1.2.5–17” als LiveCD ist nicht per­fekt geeig­net um klei­nere Par­ti­tio­nen auf grö­ßere Par­ti­tio­nen zu kopieren!

Nun die gute Nach­richt: Par­ted Magic v4.11” als LiveCD kann die von File­Zilla gemach­ten Feh­ler korrigieren.

Nach­dem Sie Ihre klei­nere Fest­platte auf eine grö­ßere kopiert haben, gibt es 3 mög­li­che Szenarien:

  1. Es hat per­fekt funk­tio­niert, meist lei­der nur, wenn die Aus­gangs­par­ti­tion in der Größe iden­tisch mit der Ziel­par­ti­tion ist. Hier besteht kein Handlungsbedarf.
  2. Die neue Par­ti­tion hat die selbe Größe wie die Quell­par­ti­tion und nutzt nur einen Bruch­teil der Größe der neuen Fest­platte. Kein Pro­blem, Sie müs­sen die Par­ti­tion nur vergrößern.
  3. Die neue Par­ti­tion scheint mal die volle Fest­plat­ten­größe aus­zu­nut­zen, in einer ande­ren Dar­stel­lung aber dann doch nicht. Auch kein Pro­blem, Sie müs­sen die Par­ti­ti­ons­ein­stel­lun­gen kor­ri­gie­ren lassen.

Fall 1 kön­nen wir igno­rie­ren, bei Fall 2 und Fall 3 kön­nen Sie die Fest­platte kor­ri­gie­ren und damit das Klo­nen Ihrer alten Fest­platte posi­tiv abschließen.

Fest­platte scheint kor­rekt geklont

Sie sind sich nicht ganz sicher, ob der Vor­gang des Klo­nens funk­tio­niert hat. Kein Pro­blem. Über­sprin­gen Sie den nächs­ten Abschnitt und machen Sie mit “Par­ti­ti­ons­ein­stel­lun­gen kor­ri­gie­ren” wei­ter. Da geht nichts kaputt, wenn alles kor­rekt war, aber Sie kön­nen 100% sicher sein.

Par­ti­tion vergrößern

Sie haben Ihren Com­pu­ter mit Win­dows XP gestar­tet. Sehr gut erken­nen Sie, die Par­ti­tion auf Fest­platte hat nur eine Größe von hier 9,9 GB. Dar­über hin­aus exis­tiert ein unbe­nutz­ter Bereich von hier 20,1 GB. Sie soll­ten die Par­ti­tion auf die Gesamt­größe Ihre Fest­platte vergrößern.

Partition mit  9,9 GB nutzt nur einen Teil der Festplatte

Zum Ver­grö­ßern einer beste­hen­den Par­ti­tion kön­nen Sie “Par­ted Magic v4.11” als LiveCD benut­zen. Sie star­ten Ihren Rech­ner mit der LiveCD und öff­nen dann den Par­ti­tion Edi­tor und wäh­len die zu bear­bei­tende Fest­platte aus.

Der Start der LiveCD ist detail­liert in “Tipps und Tricks – Eine zu kleine Fest­platte durch eine grö­ßere Erset­zen – Teil 1 Par­ti­tio­nie­ren” beschrie­ben.

Gut erken­nen Sie den be– und unbe­nutz­ten Bereich auf der Fest­platte. Diese Werte kor­re­spon­die­ren mit denen aus der Anzeige von Win­dows. Kli­cken Sie auf den “Resize/Move”-Knopf im Menü.

GPaarted - Ansicht der kleinen Partition

Am ein­fachs­ten ver­grö­ßern Sie die Par­ti­tion, indem Sie den “Anfas­ser” am Rand des grü­nen Bal­kens mit der Maus ankli­cken, Maus­zei­ger ver­än­dert seine Form, fest­hal­ten und durch Zie­hen ver­grö­ßern. Zie­hen Sie die Par­ti­tion maxi­mal groß auf.

 GPaarted - Partition mit Mauszeiger ziehen 1 GPaarted - Partition mit Mauszeiger ziehen 2

Nun sollte Ihre Par­ti­tion die Fest­platte zu 100% aus­fül­len, kli­cken Sie zum Abschlie­ßen auf den “Resize/Move”-Knopf im “Resize/Move”-Dialog (Vergrößern/Verschieben-Dialog).

GPaarted - Partition hat maximale Größe erreicht

Zum Aus­füh­ren der Ope­ra­tion kli­cken Sie auf den “Apply”-Knopf im Menü. Damit wer­den alle gra­fisch vor­ge­nom­me­nen Ände­run­gen aus­ge­führt. Wobei GPar­ted vor dem tat­säch­li­chen Ändern eine Simu­la­tion durchführt.

GPaarted - Operation ausführen lassen

Außer­dem wer­den Sie wie in bekann­ter Win­dows­ma­nier gefragt, ob Sie wirk­lich vor­ha­ben Ihre Fest­platte zu ver­än­dern, diese Ände­run­gen könn­ten poten­ti­ell zum Daten­ver­lust füh­ren. Nur gut, dass wir unsere alte Platte noch haben.

GPaarted - Sind Sie sicher? 

Jetzt wird das Ändern der Par­ti­tio­nie­rung durch­ge­führt. Schön erken­nen Sie, dass zuerst eine Simu­la­tion durch­ge­führt. Schei­tert diese, wird die Ope­ra­tion abgebrochen.

GPaarted - Simulation der durchzuführenden Operationen GPaarted - Operationen erfolgreich ausgeführt

Nach Abschluss des Umpar­ti­tio­nie­rens kön­nen Sie Gpar­ted schlie­ßen und Ihr Sys­tem mit Win­dows restar­ten. Gehen Sie nun zum Abschnitt “Alles perfekt”.

Par­ti­ti­ons­ein­stel­lun­gen korrigieren

So könnte Ihr Sys­tem aus­se­hen, wenn die Par­tio­nie­rungs­in­for­ma­tio­nen durch­ein­an­der gera­ten sind. Sie erken­nen in der Daten­trä­ger­ver­wal­tung (siehe “Eine neue Fest­platte mit Win­dows par­ti­tio­nie­ren und dann for­ma­tie­ren”), dass die Par­ti­tion mit einer Größe von 30 GB ange­zeigt wird, im Eigen­schaf­ten­dia­log der Sys­tem­par­ti­tion (rechte Maus auf Par­ti­tion, dann Eigen­schaf­ten) wird diese mit einer Größe von 9,98 GB aus­ge­wie­sen. Da ist irgend­wie der Wurm drin, das wer­den kor­ri­gie­ren lernen.

Windows XP mit durcheinander geratener Partitionseinstellung

Zum Kor­ri­gie­ren der Ein­stel­lun­gen einer beste­hen­den Par­ti­tion kön­nen Sie “Par­ted Magic v4.11” als LiveCD benut­zen. Sie star­ten Ihren Rech­ner mit der LiveCD und öff­nen dann den Par­ti­tion Edi­tor und wäh­len die zu bear­bei­tende Fest­platte aus.

Anschei­nend nutzt die Par­ti­tion den gesam­tem Platz der Fest­platte aus.

GPaarted - Partition scheint (!) korrekt

Kli­cken Sie zum Kor­ri­gie­ren der Par­ti­ti­ons­ein­stel­lun­gen im Menü “Par­ti­tion” und dann “Check”.

GPaarted - partition Überprüfen/Reparieren

Wie bei GPar­ted üblich müs­sen sie zum aus­füh­ren der Ope­ra­tio­nen den “Apply”-Knopf drü­cken. Der Auf­trag die Par­ti­tion zu über­prü­fen und ggf. zu repa­rie­ren steht in der Auftragswarteschlange.

GPaarted - durchzuführende Aktionen bestätigen

Bevor der Vor­gang aus­ge­führt wird, wird noch­mals nach­ge­fragt, ob Sie das auch wirk­lich wollen.

GPaarted - sind Sie sicher?

Nach kur­zer Zeit ist die Kor­rek­tur durchgeführt.

GPaarted - Operation gelungen

Nach Abschluss der Überprüfung/Korrektur der Par­ti­tion kön­nen Sie Gpar­ted schlie­ßen und Ihr Sys­tem mit Win­dows restarten.

Alles per­fekt

Nach dem Start von Win­dows XP sollte Ihre Par­ti­tion so aussehen.

Festplatte erfolgreich partitioniert, geklont und überprüft!

End­lich haben Sie Ihre alte Platte erfolg­reich auf eine neuere und meist schnel­lere aber vor allem grö­ßere Fest­platte geklont.

Viel Erfolg beim Par­ti­tio­nie­ren, Klo­nen und Über­prü­fen Ihrer Festplatte.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>